CDU will mehr Schwung für Verbandsgemeinderat

Diez. Nachdem der CDU-Ortsverband bereits Axel Fickeis als Bürgermeisterkandidat nominiert und die Stadtratsliste verabschiedet hatte, hat nun auch der Gemeindeverband Diez im Rahmen seiner Mitgliederversammlung in Birlenbach die Liste für die Kommunalwahl am 26. Mai aufgestellt.

 

Unter der Überschrift „Hier sind wir zuhause. Gemeinsam für Diez und die Region, das Lahntal und die Esterau“ möchten die Christdemokraten Erfahrung mit Aufbruch verbinden. Angeführt wird die Liste vom Fraktionsvorsitzenden Hans-Jürgen Schmidt, ihm folgen mit dem Landtagsabgeordneten Matthias Lammert und dem stellv. Fraktionsvorsitzenden Konrad Schuler weitere erfahrene Kommunalpolitiker. Mit dem engagierten 20-jährigen Vorsitzenden der Jungen Union Diez Maximilian Müller ist auf Platz vier ein neues Gesicht auf der Liste.

 

Es folgen Rainer Illy, Frank Holzhäuser, Marcel Drieschner, Carmen Holzhäuser, und Axel Fickeis auf den

weiteren vorderen Plätzen, um in den zukünftigen Verbandsgemeinderat zu ziehen. Eine ausgewogene Mischung aus bewährten, erfahrenen Ratsmitgliedern wie z.B. Arno Baumann, Bürgermeister Thomas Keßler und Marco Rosso sowie neuen Kandidaten und Kandidatinnen vervollständigen die Liste der Bewerber um ein Mandat, die unter der bewährten Versammlungsleitung des CDU Kreisvorsitzenden Matthias Lammert mit großer Einmütigkeit verabschiedet wurde.

 

Thematisch will sich die Partei für mehr Schwung in der Ratsarbeit einsetzen. So müssten bewilligte Haushaltsmittel auch entsprechend unmittelbar investiert werden, wie Hans-Jürgen Schmidt am Beispiel der feuerwehrtechnischen Ausrüstung darstellte. Hier wolle man weiterhin überlegen, wie diese an zunehmende

Herausforderungen beispielsweise durch Unwetter und Extremwetterlagen anzupassen sei. Zudem möchte man das Ordnungsamt insoweit stärken, dass dessen Präsenz besonders auf den Bahnhof und Mehrgenerationenpark ausgeweitet werden soll. Mit Blick auf eine ohnehin angespannte Parkplatzsituation in der Innenstadt sollen die Ordnungshüter mit einem höheren Ermessensspielraum ausgestattet werden. Gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Ortsgemeinden, eine modernen Verwaltung und beste Ausstattung für die wohnortnahen Grundschulen

sind weitere Themenschwerpunkte der Christdemokraten für die Wahl am 26. Mai. Abschließend warb der Vorsitzende Axel Fickeis für einen engagierten Wahlkampf und stellte die geplanten Aktivitäten vor.

 

Die Kandidatenliste im Einzelnen:

1. Hans-Jürgen Schmidt (Diez)

2. Matthias Lammert (Diez)

3. Konrad Schuler (Altendiez)

4. Maximilian Müller (Diez)

5. Rainer Illy (Gückingen)

6. Frank Holzhäuser (Diez)

7. Marcel Drieschner (Holzappel)

8. Carmen Holzhäuser (Diez)

9. Axel Fickeis (Diez)

10. Ulrich Sander (Altendiez)

11. Arno Baumann (Diez)

12. Erol Aykol (Diez)

13. Thomas Keßler (Altendiez)

14. Cornelia Krämer (Diez)

15. Karsten Buchart (Holzappel)

16. Walter Schuck (Diez)

17. Matthias May (Diez)

18. Marcel Schmidt-Strunk (Altendiez)

19. Norma Krämer (Diez)

20. Manfred Faßbender(Altendiez)

21. Tim Visser (Diez)

22. Steffen Spitz (Altendiez)

23. Andreas Kupka (Diez)

24. Markus Abel (Diez)

25. Claudia Fuchs (Diez)

26. Anke Baumann (Diez)

27. Monika Birlenbach (Holzheim)

28. Gabriele Frahm (Diez)

29. Alexander Ettlich (Diez)

30. Dennis Horz (Dörnberg)

31. Jessica Holzhäuser (Diez)

32. Alexander Wiediker (Diez)

33. Jonas Holzhäuser (Diez)

34. Marco Rosso (Diez)

35. Dr. Bernhard Löcher (Diez)

36. Jeska Middelhaufe (Diez)

37. Emil Stoffl (Heistenbach)

38. Axel Wagner (Diez)